- das Leben eines Flummys

Archiv

get together

ah heute ist die lesung, habe mal wieder zeitnot aber das ist ja nichts unübliches...freue mich irgendwie darauf, weiß nicht warum, aber ich hoffe doch das einige leute kommen werden und nen großteil der texte ist total klasse und das "motto" oder thema oder wie auch immer man es nennen mag ist auch wirklich klasse gewählt *auf schulter klopf* *lach*
fühl mich ein bisschen allein zur zeit, alles komisch *ne schnute zieh* also nicht allein allein, ich hab ja meine freunde und nora ist ja auch bald hier und basti vermiss ich zum glück ja auch nicht, kann wirklich gut ohne ihn leben, hätte ich zwar nie so erwartet aber es funktioniert richtig gut,...hab ja nicht mal das verlangen ihn anzurufen oder sonstwas geschweigedenn ihn zu sehen *gwah* also ihn sehen wäre echt zu viel, würde ihm wahrscheinlich eine scheuern, naja eigentlich nicht da er es nicht wert ist und meine ich bin sauer auf ihn phase ist auch schon wieder vorbei, hab noch nicht wirklich die egalphase erreicht und naja ich behalte ihn in netter erinnerung und will die erfahrung, besonders die schlechten auch nicht missen, hört sich komisch an, ist aber so *lol*... schade ist eigentlich, dass dieses kribbeln und das schöne gefühl weg ist, wenn ich an momente mit ihm denke ... ich denke dann nur noch so "war ja nett" aber nicht mehr und das finde ich richtig schrecklich und deswegen bin ich wirklich angepisst, dass er mir das kaputt gemacht hat!

1.4.06 13:12, kommentieren



oh man

crass, crass, crass...basti scheint echt nicht der einzige arsch auf diesem planeten zu sein, welch eine erkenntnis...

1.4.06 14:03, kommentieren

vor langer zeit mal geschrieben,... ein tagtraum

Es ist der 16. März 2006 um 17 Uhr und 3 Minuten und ich sitze gerade in meinem Zimmer auf meinem Bett und bin verwirrt, mal wieder. Ist eigentlich zur Zeit so ein Dauerzustand, ich weiß nicht was ich denken soll, geschweige denn Fühlen soll, es ist einfach alles kompliziert, na ja gemessen an irgendwelchen anderen Problemen, ist mein Grad von Komplexität wohl eher unteres Mittelmaß, jedoch für mich schon genug.
Es ist eigentlich wieder alles wie immer, ich sitze da und wunder mich über mich selbst, dass ich das alles wirklich so gemacht habe, dann denke ich mir, das hättest du nicht tun soll und mir fallen tausend Dinge ein die in diesem Moment schlauer gewesen wären, na ja Problem ist nur, dass es dazu zu spät ist, denn ich hab sie schon längst getan und sobald ich das realisiert habe, kommt die gut bekannte „was wäre wenn“ – Phase. Das ist auch so eine spaßige Angelegenheit, weil na ja, man kann ja nichts mehr ändern und die Möglichkeiten sind bis ins Letzte ausgeschöpft und trotzdem macht man sich Gedanken was gewesen sein hätte können. Doch bringen tut es nicht, gut vielleicht fühlt man sich ein wenig besser und man ist nicht ganz verloren in dieser großen, weiten Welt, doch eigentlich klammert man sich nur an ein Wolkenschloss, was jeden Moment droht vom Himmel zu fallen. Einfach nur Bums und alles ist vorbei, doch mein Traumschloss hat eh schon genügend Ecken und Kanten, da ist so ein Ausfall eines Triebwerkes nicht wirklich förderlich, da ja so nun schon der Stuck von der Decke bröselt und die Mäuse unter den Dielen kauern. Na ja Hauptsache den Mäusen geht es gut, oder ?
Vielleicht gibt es da ja auch schon irgendwelche netten Parasiten, so in die Richtung Kakalacken, Schaben, Silberfische, Hornissen oder ähnlich, na oder Termiten, ja genau Termiten werden es sein. Sie nagen genüsslich an dem Holz und erfreuen sich über die Späne die entstehen, leider schade ist nur, dass ich nicht sehr glücklich mit ihnen bin. Warum kann diese Beziehung denn nicht Symbiose ähnlich sein? Aber was sollten sie mir schon zurück geben? Gut unterhalten könnte ich mich sicherlich nicht mit ihnen, na ja wobei vielleicht sind es ja besondere Termiten, genau Traumschlosstermiten, die können ganz viele Sachen, aufräumen, putzen, kochen und man kann gut mit ihnen reden. Und im Gegenzug nagen sie ein bisschen an den Balken. Problem ist nur, dass je länger ich ihre Anwesenheit genieße, desto länger beißen sie an meinem Haus rum und je länger sie das tun, desto höher ist die Chance, dass es irgendwann mal einstürzt, einfach wie ein Kartenhaus und Schwups war es vorbei, weil ohne Traumschloss auch keine Traumschlosstermiten. Tja damit ist diese Blase auch zerplatz, bye bye schöner Tagtraum mach es gut und sag bitte den anderen einen schönen Gruß von mir.

1.4.06 14:15, kommentieren

Lesung!!!

oh gott, diese lesung war nen traum, es war wirklich toll und um so viel besser als ich es erwartet habe, ach wirklich schön, bin immer noch richtig glücklich darüber, liebe dieses gefühl etwas geschafft zu haben...*träum*
und man kann dann einfach mal schön ein und ausatmen und sich freuen, einfach schön, naja es gab einige patzer und ein stück hat mir gar nicht gefallen aber ansonsten war es so unheimlich klasse!!!

1.4.06 22:54, kommentieren

sonntag

jaja, eigentlich wollten wir heute zur melancholieausstellung, aber mir sind 4 std. anstehen, an einem tag an dem ich eigentlich lernen sollte, viel zu viel...muss noch meine jugend debattiert kram machen und außerdem für meine eng-lk-klausur morgen lernen.
Zimmer aufräumen wäre übrigens auch nicht schlecht...naja werde das schon alles schaffen...so und naja stephan hat sich noch nicht gemeldet, aber er meinte ja auch seine eltern sind zu besuch, vllt. hat er da keine zeit sich zu melden, wäre auf alle fälle witzig gewesen und die flick-ausstellung wollte ich ja auch trotz des umstrittenen geldes sehen, von daher 2 fliegen mit einer klappe, vllt. meldet er sich ja noch und wenn nicht dann kann ich es nicht ändern...wäre bloß schade.
So und gestern war wie gesagt klasse, hehe moritz hat schon gefragt, was wir als nächstes zusammen machen...lol...ich würd mich freuen, aber leider is ja da noch australien...muss auf alle fälle meinen pass noch beantragen puhh huhu is noch viel zu tun...

2.4.06 10:44, kommentieren