- das Leben eines Flummys

Archiv

lange nicht mehr geschrieben

...und was ist passiert... ich bin ploetzlich und unerwartet in australien geladet und es ist alles komisch...also nein, hier ist es wunderschoen und ich wuerde am liebsten hier bleiben und ich werde auf alle faelle wieder hier her komme und ne weile hier leben aber komisch ist es trotzdem. das ganze vergangene jahr habe ich mir darueber gedanken gemacht, wie es wohl waere in australien zu sein und wie umwerfend und nun bin ich hier und kann es irgendwie gar nicht realisieren, es ist alles ziemlich aehnlich und auch wenn es andere hauser sind es sind at least haeuser und das gibt dir ein gefuehl als bist du nicht weit weg, als liegen zwischen dir und deiner "heimat" nicht 12 ooo km, also waeren deine freunde einfach nur ein paar stunden weg oder auch nur ein paar minuten und nicht 22 stundenflug... internet macht die welt kleiner und nichts haette es mir mehr vor augen fuehren koennen als dieser aufenthalt hier und der kontakt zu den leuten, die mir wirklich wichtig sind. ich bin 12 ooo km weg und trotzdem dabei, unwirklich? aber wahr.
ich glaube ich schreibe jetzt wieder oefter, ist irgendwie nicht meine sache, richtiges papier-tagebuch zu schreiben, wer weiss warum? wahrscheinlich zu real :-)

24.7.06 13:11, kommentieren



schule...australien

also heute hatte ich schule, kein wunder es ist dienstag und es sind keine ferien --> logische schlussfolgerung, schule.
hatte 2 stunden legal studies, 2 std. math extension und 2 stunden english extension... war eigentlichein ganz netter tag... hab mich mit dem amerikaner unterhalten, er kommt aus texas und hasst australien...lol, wie kann man nur?

tja war eben schule, ach ich weiss nicht, also die leute mit denen ich mehr zu tun habe sind ueber lieb, also vorallem cathlyn und die anderen aber die freundinnen von christel (meine gastschwester) sind grrr. unausstehlich... wie kleine maedchen und unglaublich tussig, die eine von ihnen haelt es nicht mal noetgi hallo oder so zu sagen...grrr. naja die muss ich ja hoffentlich nie wieder sehen und sowas will aerztin werden, lol, naja ich bin gespannt... jedenfalls jemand den ich nicht besonders mag, kann mich ja auch irren, vllt. ist sie ja eine unglaublich tolle persoenlichkeit und ich sehe es einfach nicht durch meine brille aus oberflaechlichkeit? ehmmm --- NOE!

in englisch mussten wir geschichten schrieben, verschiedene uebungen war eigentlich recht lustig und meine geschichte ueber schule ohne den buchstaben e zu benutzten ist nicht mal schlecht...

jta und was sonst? ich wuesste ueber was ich schreiben koennte, aber eigentlich will ich das nicht, denn es ist sinnlos, die geschichte ist fuer ein und alle mal gegessen...

25.7.06 08:10, kommentieren

cry

oh gott, ich fuehl mich gerade echt mies... irgendwie total allein... ich brauch irgendjemand, der fuer mich da ist und mich umarmt, jmd. der mich mag... ich vermisse meine freunde...es ist ziemlich hart allein weg zu sein und niemanden zu kennen, ich meine auf dem camp ging es, ok slebst da hab ich geheult, aber daran war ja wer anderes schuld, aber da waren jule und die anderen maedels. und hier?
ich hab traenen in den augen, wenn ich daran denke, ...ich bin allein, ... irgendwie wusste ich gar nicht wie das gefuehl ist, zu hause ist staendig jmd. da und wenn nicht dann fahr ich zu irgendjmd. und hier? ich bin 12 000 km von meinen freunden weg... toll

28.7.06 09:09, kommentieren

erfahrung.

was macht einen menschen zu etwas besonderem? ich stand heute in der dusche und habe echt uber einiges nach gedacht...ist irgendwie der beste rt zum nachdenken, einfach nur da sein und das wasser spueren, man hoert keine laute um einen herum, nur das rauschen und plaetschern des wassers...entspannend.
niemand der zuhause gebliebenen wird verstehen wovon ich rede, was ich erlebt habe und wie ich fuehle in dieser hinsicht

erfahrung kann das staerkste band zwischen zwei menschen sein, wenn sie zusammen gemacht wurden, macht sie einer der beiden alleine kann nichts dieses band mehr zerreissen als diese erfahrung

1 Kommentar 28.7.06 09:35, kommentieren

weiterentwicklung

stillstand? ich glaube es gibt irgendwie gar keine moeglihckeit sich nicht weiter zu entwickeln, so etwas wie stillstand existiert in einer welt voll erfahrungen und eindruecken nicht. selbst wenn man abgeschottet von der gesamten welt in einem raum ohne auch nur jeglichen gegenstand leben muesste, wuerde man sich allein durch die erfahrung, wie es ist isoliert zu sein, weiter entwickeln. es mag vielleicht alles klein erscheinen im moment und keine bedeutung haben, doch welche ausmasse kleine erahrungen annehmen koennen im hinblick auf die persoenlichkeit, das kann man erst mit sehr viel abstand erkennen.

1 Kommentar 29.7.06 07:20, kommentieren